Vom 07.12. bis zum 08.12. fand in Bremen die Bremen Open „International Judo“ 2019 statt.

Für den TV Jahn aus Bad Lippspringe nahm Annika Nitschke an diesem hochkarätigen Turnier teil. Angereist kamen die Judoka nicht nur aus ganz Deutschland. Auch aus den Niederlanden, Großbritannien, Rumänien, Russland und Schweden reiste die Judo-Welt an diesem Wochenende nach Bremen. Es sollte ihr erster Auftritt auf Internationaler Bühne werden.

Im 1. Kampf traf Annika auf ihre bekannte Rivalin aus dem Bezirk, Finja Graf, 3. auf dem Tournament Mulheim und 3. auf den Danish Open 2018. Auf der Bezirksmeisterschaft 2017 noch geschlagen, unterlag Annika hier unglücklich durch Ippon.

Im 2. Kampf, gegen Lisbeth Haustein vom Bramfelder SV, erfahrene Bundesligakämpferin und dritte bei den Copenhagen Open 2018, zeigte Annika eine sehr gute Kumi-Kata, wich den Wurf-Ansatzen ihrer Gegnerin aus und zwang sie in den Bodenkampf. Hier schaffte es Annika leider nicht, den Würger bzw. einen Hebel durchzusetzen und nach einer Wazari-Wertung verlor sie durch Haltegriff.
 
 
Im 3. Kampf traf Annika auf Lauren Fox aus Großbritannien, 2. auf den British U15 Championships in Sheffield. Beide begannen zögerlich und versuchten jeweils ihren Griff durchzusetzen. Annika versuchte eine Ko-Uchi Variante und versuchte ihre Hüfte vorzubringen. Durch eine Waza-Ari Wertung geriet Annika jedoch in einen Haltegriff, konnte sich aber vor Ablauf der Zeit befreien. Schon sichtlich gezeichnet durch die beiden Vorkämpfe fiel Annika in die zweite Waza-Ari Wertung.

Spätestens jetzt war die Luft komplett raus. Aber es folgte noch der 4. Kampf. Hier wartete Yasmin Jegalehner vom KSV-Grimm, 4. auf den Nordostdeutschen Meistersachften. Annika begann mit einer sehr guten Kumi-Kata, konnte ihren Griff durchsetzen und brachte ihre Gegnerin mit einer Tai-Otoshi Variante in den Boden und direkt in den Haltegriff.

Das erste Mal auf Internationaler Bühne präsentierte sich Annika sehr stark. Nicht nur, dass sie ihren ersten Kampf auf internationaler Bühne gewinnen konnte. Gleich bei ihrem ersten Kampf erkämpfte sie sich den dritten Platz in einem 5-er Teilnehmerfeld. Der ganze Trainerstab vom TV Jahn Bad Lippspringe verfolgt ihren Weg weiterhin sehr aufmerksam und wünscht ihr für das kommende Jahr weiterhin viel Erfolg auf ihrem Weg. Los geht es 2020 im Januar in Belgien.

Judo: International Bremen Open 2019, Annika Nitschke erkämpft Bronze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.