Am 06. Mai 2017 fand in Rheda-Wiedenbrück ein Lehrgang zur judobezogenen Selbstverteidigung unter Leitung von Mirco Fabig (5.Dan) statt. Der TV Jahn Bad Lippspringe war mit 8 Vertretern sehr gut präsent und konnte sowohl den Nachwuchs fortbilden, als auch Teile des Trainerstabs.

Inhaltlich ging es um die Abwehr verschiedener Angriffe. Für Messerangriffe, Stockangriffe und Schlagangriffe wurden Blöcke und Weiterführungen des Angreifers zum Boden und gegebenenfalls dessen Entwaffnung trainiert. Immer mit dem Fokus auf der Verteidigung der eigenen Gesundheit und somit meist einer schnellen Flucht gegen einen außer Gefecht gesetzten Angreifer. Auch wenn eine erfolgreiche Selbstverteidigung im Angriffsfall nicht die eigene Unversehrtheit bedeutet, hatten alle viel Spaß und kamen nur mit einigen blauen Flecken wieder zurück nach Bad Lippspringe. 

Für den TV Jahn dabei waren:
Lee Ann Folman, Sarah Jungmann, Jana Brahmann, Katharina Krewet, Connor Campbell, Titus Zeco, Sascha Ernsthuneke und Frank Bentlage

Judoka bilden sich für Selbstverteidigung fort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.