Am Samstag 25.02. fand in Bad Lippspringe die erste Gürtelprüfung dieses Jahres statt. Insgesamt 13 Prüflinge aus Bad Lippspringe haben ihre Prüfung für den nächst höheren Gürtel absolviert. Als Prüfer war Rainer Andruhn (6. Dan) anwesend.

Bei der Prüfung wurden vor allem Judo-Neulinge zum weiß-gelben Gürtel geprüft und somit für kommende Wettkämpfe startbereit gemacht. Mit Ausnahme der über 12 Jährigen, stellt der weiß-gelbe Gurt die Startberechtigung für Wettkämpfe dar. Alle Jugendlichen und Kinder konnten gute Techniken vorzeigen. Rainer bekam ansehnliche und gute Prüfungen zu sehen und konnte allen den nächst höheren Kyu-Grad mit gutem Gewissen verleihen.

Gezeigt wurde von allen die Fallschule, Bodentechniken und Würfe sowie Anwendungsaufgaben in diesen Bereichen. Abschließend wurden noch die erlernten Techniken in Randoris (Übungskämpfen) in der Praxis angewendet.

Im Großen und Ganzen kann das stolze Trainerteam um Dirk Kirchhoff, Frederik Bröckling, Sascha Ernsthuneke, Frank Bentlage, Bianca Broske, Katharina Krewet, Pia Bunse, Isabell Can, Laurits Duckstein, Annika Nitschke, Felix Ernst, Sarah Jungmann und Jana Brahmann allen Prüflingen herzlich zur bestandenen Prüfung und dem nächst höheren Kyu-Grad gratulieren!
Ab sofort sind die Prüflinge berechtigt und verpflichtet ihren neuen Kyu-Grad beim Judotraining zu tragen.
Das nächste Turnier stand bereits am 05.03. in Paderborn an – Kreispokalturnier 1.

Die Prüfungen zum folgenden Gurt wurden bestanden von:

– weiß-gelb: Evelina Maier, Johanna Ernst, Sophie Galka, Joana Aust, Daniel Drüke, Denis Maier, Dennis Colovic, Tim Delitzscher, Joel-Lus Langolf, Jonathan Wendt, Lukas Ernst und Pawel Zeller
– gelb: Sebastian Torczuk

Vielen Dank auch an Sean Campbell als Uke für Sebastian.

Judo: Erste Gurtprüfung im Jahr, Neulinge sind wettkampfbereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.