Am 25.11.2017 absolvierte unser Trainer Sascha Ernsthuneke erfolgreich die Prüfung zum 2. DAN.

Urkunde 2. DAN - Sascha Ernsthuneke

Unter den Augen der Prüfer zeigte Sascha eine fabelhafte Katame-no-kata (Kata der „Grifftechniken“). Weiter ging es im Stand. Neben Wurftechniken aus sinnvollen Situationen (beidseitig), Finten oder Kombinationen (als Reaktion auf unterschiedliche Handlungen des Gegners) und Kontertechniken (als Folge unterschiedlichen Abwehrverhaltens), galt es ebenfalls die eigene Spezialtechnik zu demonstrieren und zu erläutern, wenn diese verhindert wird. Somit baut die Prüfung zum 2. DAN auf die Prüfung zum 1. DAN auf, da hier die eigene Spezialtechnik lediglich demonstriert und erläutert werden muss.

Das Erarbeiten von verschiedensten Bodentechniken rundete die Prüfung ab und nach einem kurzen theoretischen Exkurs über die Themen „Technikeinteilung (Systematisierung – z.B. Go-kyo, Prinzipen)“ und „Die Arten des Techniktrainings“, hielt Sascha glücklich seine Urkunde für die bestandene Prüfung in der Hand.

Sascha Ernsthuneke ist somit nun Träger des 2. DAN im Judo.

Der gesamte Verein gratuliert zu dieser höchst anspruchsvollen bestandenen Prüfung.

Judo: Sascha Ernsthuneke offiziell Träger des 2. DAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.