Am 15. Dezember 2018 zeigten drei Bad Lippspringer Prüflinge in Rheda-Wiedenbrück erfolgreich ihr Können bei der Bezirksprüfung im Judo.

Die Bezirksprüfung ist nur für die höheren Gurte von Grün bis Braun vorgesehen. Bei diesen Prüfungen muss jeweils ein kleiner Teil der Nage-no-Kata (traditionelle Demonstration von Würfen) gezeigt werden sowie ein breites Spektrum an Würfen, Haltetechniken, Hebeln und Würgern.

Mit Titus Zeco trägt nun ein weiteres Mitglied der Judoabteilung den 1. Kyu – braunen Gurt – die höchste Schülergraduierung beim Judo.

Ebenfalls geprüft wurden Lee Ann Folman und Connor Campbell zum 2. Kyu – Blaugurt. Auch diese beiden Jugendlichen haben erfolgreich bestanden und sind nun berechtigt und verpflichtet den nächst höheren Gürtel zu tragen. Connor, der erst kurz zuvor seine fast anderthalbjährige Durststrecke bis zum Grüngurt zu seinem 11. Geburtstag beenden konnte (Mindestalter 11 Jahre), legte den Blaugurt gleich nach und ist damit der bisher jüngste Blaugurt des TV Jahn Bad Lippspringe.

Das Trainer-Team ist stolz auf diese drei weiteren, hohen Graduierungen und gratuliert ganz herzlich. Großer Dank auch an die Partner (Uke), die eine nicht unbedeutende Rolle einnehmen, da gerade für die Katas eine gute Abstimmung der Partner und „gute Ukes“ erforderlich sind. Danke an Annika Nitschke, Sarah Jungmann und Sean Campbell.

Judo: Neue Gürtelfarben kurz vor Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.